Schlagwort-Archive: selber machen

Der neue Schuh…

Nun zum Schuh: es handelt sich um einen Sicherheitsschuh S1PIch als Holzwurm achte schon auf Sicherheit, leider tun dies viel zu wenige. In meiner Werkstatt findet ihr Brille, Handschuh, Gehörschutz und eine Atemmaske. Ich selbst gebe zu das ich auch mal vergesse das alles anzulegen. Bei der Arbeitskleidung achte ich drauf immer welche zu tragen. (FRAU=Das Shirt hattest du nicht in der Werkstatt an oder?) Arbeits T-Shirts sollten nicht zu weit sein und auch eine Hose mit genug Taschen die Schmutz verträgt ist wichtig. Ganz unten kommen bei den meisten Heimwerkern ja die Schuhe, bei mir kommt da nur ein Schuh. Das bringt mal wieder ein paar Schwierigkeiten mit sich, denn einfach so kann man nicht nur einen Schuh kaufen erst recht nicht einen Arbeitsschutzschuh. Diese habe ich immer voll bezahlt und einen neuen Schuh in die Tonne entsorgt. Also habe ich mich getraut die Firma Engelbert Strauss anzuschreiben und gefragt ob es möglich wäre nur einen Schuh zu kaufen aus dem und dem Grund. Dann kam eine sehr freundliche Antwort mit Fragen zur Größe und dem Model. Dies habe ich schnellst möglich beantwortet und bekam eine Mail das es mit der Geschäftsleitung besprochen werden müsse. Ich war schon sehr erstaunt das es kein „NEIN machen wir nicht als Antwort gab“. Nach einer Zeit (ca. 1,5 Wochen) Mail von Engelbert Strauss IHRE BESTELLUNG WURDE VERSAND. Ich hab doch überhaupt nichts bestellt. Noch eine Mail

Guten Tag Herr Strohbach,
für Ihr Interesse an unserem Hause sagen wir herzlichen Dank.

Sehr gerne unterstützen wir Sie.

In den nächsten 2-3 Werktagen erhalten Sie die gewünschten Schuhe.

Mit freundlichem Gruß“

Ich war total baff. Hiermit möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei Engelbert Strauss bedanken.

Nun zum Schuh: es handelt sich um einen Sicherheitsschuh S1P alle Daten findet Ihr unter dem Link. Der Schuh sollten knöchelhoch sein um auch auf einem Bein das Gelenk unterstützen zu können. Ich stehe sehr sehr sicher auf einem Bein ob an der Tischkreissäge oder Leiter ist mir dabei Wurscht. Der Schuh ist leicht zu tragen, fast wie ein normaler Turnschuh. Aber bieten gerade in der Werkstatt ausreichend Sicherheit. Ich habe Fließen auf dem Boden, in Kombination mit Sägespänen nicht immer optimal. Der Schuh ist durch seine hohe Auflagefläche sehr Rutschhemmend bis jetzt gab es damit noch kein Problem. Zum Stoff kann ich nur sagen das es sehr elastisch und Atmungsaktiv ist. Jedenfalls sind die Füße trockener (als meine anderen Arbeitsschuhe) nach einen Tag in der Werkstatt oder Hausbaustelle. Die Verarbeitung ist super da gibt es nicht zu meckern. Ich trage den Schuh seit dem 30.07.17 fast täglich. Wenn ich etwas Negatives finde, oder sonstiges werde ich es euch wissen lassen. Ich kann diesen Schuh so wie er ist Weiterempfehlen. Dieser Bericht spiegelt auch meine persönlich Meinung wieder, der Schuh war von mir ausgewählt worden und auch gekauft wenn nicht die schöne Sache passiert wäre. An die Stellen nochmal meinen Dank an Engelbert Strauss. (Bin nicht verpflichtet das zu schreiben)

Nun noch ein paar Bilder vom Schuh und mir mit dem Schuh…

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat lasst mir einen Kommentar da, folgt mir gern auf Instagram um viele Infos und Bilder zu bekommen. Folgt mir auch gern auf meiner Seite oder gebt eure Mailadresse an und Ihr werdet auf dem laufenden bleiben. Die Links mit ** führen zu Amazon, wenn Ihr diesen Artikel so kauft könnt ihr meine Seite unterstützen aber für euch wird das Produkt NICHT teurer.

Viele Grüße Felix

 

Schrank für Dosen und Farben Teil 2

Wie schon im 1. Teil geschrieben kam der Schrank in die Ecke, dabei wurde mir erst mal klar das noch genug Platz daneben war. Also war die Idee einen weiteren Schrank zu bauen und beide zusammen mit einer Platte oben drauf als Abstellfläche zu nutzen. Meine Dekupiersäge sollte da auf alle fälle genug Platz haben und nun auch noch ein 300mm Tellerschleifer. Dabei musste ich bedenken das der Tellerschleifer rund 35 kg auf die Waage bringt. In der Werkstatt sollte auch eine alte Werkbank die aus einem Küchentisch bestand weichen. Alles was darin unter gebracht war musste in den neuen Schrank. Also los das Grundgestell bleibt gleich denn die Auszüge sind die selben. OSB war also (wie fast immer bei mir) das passende Material. Gebaut werden mussten 2 Schieber und dann die Platten oben drauf. Für die Griffe hatte ich auch eine Idee.

Das OSB konnte ich wie immer relativ gut mit meiner Bosch Akku HKS** auf ein grobes Maß sägen. Die Tischkreissäge musste wie immer für den genauen zuschnitt ran. Ich frag mich echt war ich noch immer keine Handkreissäge mit Führungsschiene habe.

Dann wurden Sockel und eine Leisten oben angebracht.

P1000959

Damit es nicht komisch wirkt habe ich die Höhe der vorhanden Schubladen orientiert. Mit ein paar Schrauben und Leim wurde alle montiert. Damit die Auszüge nicht verrutschen kam auch eine Zwinge zum Einsatz.

Nun wurde eingeräumt, Leim und Harzlöser** sowie Klebeband und co. zog in die obere Schublade ein. Aber nun noch das Wichtigste Griffe. Da kam der alte Wäscheständer meiner Frau gerade recht. Ich trennte ein paar Teile ab und längte die mit der kleinen Bosch auf die richtige länge.

P1000966

Aus OSB Resten habe ich 50×50 mm Klötze gesägt und ein 6 mm Loch gebohrt. Ich hatte bedenken bei einer so Dünnen Stange, aber kaufen wollte ich auch nicht extra was.

Mit ein wenig Sekundenkleber wurde Metall und Holz vereint. P1000984

Ich habe gleich mehrere gemacht denn es folgt noch ein weiterer Schrank. Auch eine Schablone für das anbringen der Griffe war schnell und einfach aus einem Stück Holz gemacht.

So sieht das Ergebnis aus.

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat lasst mir einen Kommentar da, folgt mir gern auf Instagram um viele Infos und Bilder zu bekommen. Folgt mir auch gern auf meiner Seite oder gebt eure Mailadresse an und Ihr werdet auf dem laufenden bleiben. Die Links mit ** führen zu Amazon, wenn Ihr diesen Artikel so kauft könnt ihr meine Seite unterstützen aber für euch wird das Produkt NICHT teurer.

Viele Grüße Felix

Schrank für Farben und Dosen Teil 1

Beim Einzug in unser Haus musste ich schnell und einfach die Werkstatt einrichten. Daher kam in die Ecke ein einfache Blech Schwerlastregal, dieses wurde mit Holz verkleidet. Als Holzwurm sammeln noch schnell viele Dosen usw an, in einem Schrank ist dies sehr unpraktisch weil man nie sieht was hinten steht. Schrank für Farben und Dosen Teil 1 weiterlesen